Sie sind hier: Startseite » Fussball » Archiv » Saison 2012/2013

Saison 2011/2012

Aufstieg in die Gruppenliga

Christoph Weitzel (Kapitän) Jan Bleul
(Co-Kapitän)

Neuzugänge

Tim Stöhr (TSV Burg Nieder Gemünden)
Marcel Seip (SV Bobenhausen)
  Baris Akar (Mücke/Weickertshain)

Murat Konag (VFL Neustadt)  
  Andreas Enns (Queckborn/Lauter)
Waldeck Biskup (TSV Eintracht Stadtallendorf)
Turgay Kepenek (TSV Eintracht Stadtallendorf)
Benjamin Schleich (Vereinslos)
Kai Widauer (FSG Kirtorf)
Patrick Kraus (Ohmes/Ruhlkirchen)
Daniel Pfleil (reaktiviert)
Martin Kujawa (Vereinslos)
Tobias Kehl (Kapitän) Bastian Müller
(Co-Kapitän)

Torschützenliste 1. Mannschaft von fussball.de

Torschützenliste 2. Mannschaft von fussball.de

Saisonereignisse

in der Saison 2012/2013

Juli 2012

Sieger Scholl-Hoffrichter Cup

Endrunde: Sonntag, 08.07.2012

Halbfinale
FSG Homberg/Ober-Ofleiden - SV Nieder-Ofleiden 1 - 0 (n.V.)
Finale
FSG Homberg/Ober-Ofleiden - SG Rüddingshausen/Londorf 9 - 0



Sieger Rhiel-Cup

FSG Homberg/Ofleiden wiederholt Vorjahressieg

Durch einen 5:4-Erfolg nach Elfmeterschießen gewann die FSG Homberg/Ohm erneut den Rhiel-Cup beim RSV Roßdorf.
Zum zweiten Mal dabei, zum zweiten Mal gewonnen – optimaler hätte die Bilanz der FSG Homberg/Ohm beim Rhiel-Cup nicht sein können. Wurde im Vorjahr der SV Mardorf besiegt, so musste diesmal der FSV Schröck dran glauben. 5:4 hieß es nach Elfmeterschießen für die Schützlinge des neuen Trainers Thomas Brunet. Dabei war es Nico Kornmann, der den entscheidenden Ball im Gehäuse des Schröcker Torwarts Florian Eidam unterbrachte, der kurz zuvor selbst als Schütze angetreten war, das Leder aber an die Latte setzte. Im Finale war der Kreisoberligist aus dem Kreis Alsfeld im ersten Durchgang die leicht überlegene Mannschaft und ging in der 17. Minute durch Waldemar Biskup in Führung, der den Ball nach einer Vorlage von André Gunkelmann unter die Latte zimmerte. Die Antwort der Schröcker, die am Vortag noch ein Testspiel beim Hessenligisten Rotweiß Darmstadt bestritten und trotz der 0:3-Niederlage einen guten Eindruck hinterlassen hatten, ließ nicht lange auf sich warten. In der 27. Minute war Manuel Schäfer mit einem Flachschuss aus 14 Metern erfolgreich. Als Turniersieger durften sich die Homberger über 750 der insgesamt 2.000 Euro Preisgeld freuen, die von den Sponsoren Metzgerei Rhiel und Fensterbau Rhiel zur Verfügung gestellt wurden. Die FSG Homberg war durch einen 2:1-Halbfinalsieg über den SV Momberg ins Finale gekommen. Nico Kornmann per Foulelfmeter und Marcel Seip hatten für eine 2:0-Führung gesorgt, Marcel Tautermanns Anschlusstreffer kam zu spät. Die Schröcker hatten sich im ersten Halbfinalspiel gegen den Ausrichter RSV Roßdorf durch einen Treffer von Daniel Marczoch (30.) knapp mit 1:0 durchgesetzt.

Ohmtal Pokal

FSG Homberg/Ofleiden wiederholt auch beim Ohmtalpokal den Vorjahressieg

Die FSG Homberg/Ober-Ofleiden hat ihren Wochenend-Doppeleinsatz mit dem Gewinn des Ohmtal-Pokals gekrönt. Die Gastgeber gewannen am Sonntag das Turnierfinale gegen die TSG-Nieder-Ohmen mit 3:1 (0:0), nachdem sie sich am Samstag im Halbfinale gegen TSV Burg-Nieder/Gemünden mit 3:1 (2:1) durchgesetzt hatten.

Halbfinale:
TSV BN-Gemünden - FSG Homberg/Ober-Ofleiden 1:3 (1:2)
Tore: 1:0 (10.) Karl (Foulelfmeter), 1:1 (23.) Kornmann (Foulelfmeter), 1:2 (41.) Störh, 1:3 (67.) Gunkelmann.

Endspiel
FSG Homberg/Ober-Ofleiden - TSG Nieder-Ohmen 3:1 (0:0):
Nach ausgeglichener erster Halbzeit mit wenigen Chancen auf beiden Seiten vergab Homberg in der 46. Minute einen Foulelfmeter. Danach aber nutzte die FSG ihre Chancen besser. Andre Gunkelmann schloss einen Flankenlauf von Koch mit einem Volleyschuss erfolgreich zum 1:0 (53.) ab. Nico Kornmann schaltete wenig später bei einem Freistoß am schnellstens und traf aus 18 Metern über die Mauer hinweg zum 2:0 (56.). Max Erb vollendete einen Sololauf mit einem Schuss aus 16 Metern zum entscheidenden 3:0 (61.). Einen Abwehrfehler in der Hintermannschaft Hombergs nutzte Sames für Nieder-Ohmen zum 1:3-Ehrentreffer.


Stadtmeisterschaft

4. Platz da man mit der 2. Mannschaft antrat.

Ohmtalpokal